Sabrina Kolba

Start > Essen

Ultimatives Käsekuchenrezept

Mit diesem Rezept findet garantiert jede Single-Frau einen Mann!

Sabrina Kolba

Kennst du das auch? Du stehst an einem Kuchenbuffet und die Auswahl ist so groß, dass du dich nicht entscheiden kannst. Bei mir zuhause gilt noch die Devise, je mehr Kuchen desto besser. Da kann es schon mal vorkommen, dass bei einem runden Geburtstag mit 40 Gästen 20 Kuchen präsentiert werden. Darunter findet sich auch immer der Klassiker unter den Kuchen - Käsekuchen.

Du nimmst dir ein Stück, freust dich auf den ersten Bissen und dann ….. HILFE! Ich hatte schon alles auf dem Teller, staubtrocken (wie kann man allen ernstes mit Magerquark backen??? Der taugt maximal bei Sonnenbrand), viel zu süß, hart oder, meiner Meinung nach am schlimmsten, mit Mandarinen aus der Dose. Wieso wertet man solch einen tollen Kuchen mit Dosenobst ab?

Was kannst du also gegen die Verbreitung solch unappetitlicher Käsekuchenrezepte tun? Richtig: selber backen. Damit sich diese Rezepte nicht wie multiresistente Keime ausbreiten, habe ich mich entschieden nach 15 Jahren der Geheimhaltung meines ultimativen, über Generationen tradierten, Käsekuchenrezeptes dieses für dich, inklusive Zutaten und Schritt für Schritt Anleitung, zugänglich zu machen. Bitte backe es nach, nimm den Kuchen zu jeder Veranstaltung mit und lass dich feiern. Männer werden dir zu Füßen liegen und Frauen werden eifersüchtig werden. Nimm dich also in Acht.

Rezept

Zutaten:

Mürbeteig für den Boden:

  • 125 gr. weiche Butter
  • 60 gr. Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 200 gr. Mehl
  • 1 Backpulver

Füllung:

  • 1 kg Quark 40%
  • 180 gr. Zucker
  • 1 Päckchen Sahnepuddingpulver Dr. Oetker
  • 5 Eier
  • 125 gr. flüssige Butter
  • 50 ml Sahne

Zubereitung

Gib die Zutaten für den Boden in eine Schüssel und knete alles zu einem homogenen Mürbeeig. Lass den Teig kurz im Kühlschrank ruhen, dann lässt er sich besser verarbeiten. Anschließend gib ein bisschen Mehl auf deine Arbeitsfläche, damit er nicht anklebt und rolle den Teig aus. Bereite eine gut gefettete 28 cm Springform vor und lege den Teig darin aus. Hier musst du ein bisschen probieren und üben. Du kannst auch den Teig direkt in die Form legen und ihn mit einer kleineren Rolle ausrollen. Achte darauf, dass auch der Rand mit Teig ausgekleidet ist.

Für die Füllung musst du zunächst die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Schlage danach das Eigelb mit dem Zucker schaumig und gib dann das Sahnepuddingpulver dazu und rühre es kurz mit. Im Anschluss füge noch den Quark, die Butter und die Sahne hinzu und rühre alles einmal kräftig durch. Zum Schluss hebe den Eischnee vorsichtig unter, damit du eine fluffige Masse hast. Diese gibst du dann die die Form. Ob 26 cm oder 28 cm Durchmesser bleibt dir überlassen. Der Kuchen ändert sich dementsprechend in der Höhe…ist also Geschmackssache.

Backe den Kuchen bei 175°C Heißluft für ungefähr 1 Std. 15 Min. Nach 15 Minuten kannnst du vorsichtig mit einem Messer den Rand des Kuchens einschneiden, damit er beim weiteren Backen nicht aufreißt. Das ändert zwar nichts am Geschmack, sieht aber einfach schöner aus. Der Käsekuchen schmeckt am besten, wenn er vollständig abgekühlt ist. Guten Appetit.